`-3
`-3

Blogparade: Mein skurrilstes Erlebnis beim Geld und was ich daraus gelernt habe

Mein Buch "G.E.L.D." (über Intuition und Geld und wie das in Einklang gebracht und Ganz Entspannt geLebt werden Darf) ist ja nun gerade in Arbeit (geplante Veröffentlichung Weihnachten 2015) und ich schreibe darin natürlich auch meine Geschichten und Erlebnisse zum Thema Geld auf. Dabei bin ich inzwischen über mehrere Blogparaden zum Thema Finanzen gestolpert. Diese haben auch immer die psychodynamischen Auswirkungen am Rande behandelt, die bei diesem Thema mitschwingen, aber eben nur am Rande.

Deshalb möchte ich nun zu einer Blogparade aufrufen, die sich bewusst auch die skurrilen Akzente beim Thema Geld vornimmt und dabei nicht nur meine eigenen Erlebnisse, sondern auch gerade die Vielfalt zum Thema Finanzen und Ihre Erlebnisse widerspiegeln. Ich freue mich über jedes Erlebnis und binde diese in meine Zusammenfassung am 15. September 2015 ein. Jede Geschichte und jedes Erlebnis sind willkommen. Lassen Sie uns endlich über Geld reden!

Seien Sie dabei und schreiben Sie bis zum 30. August 2015 über:

Blogparade: Mein skurrilstes Erlebnis beim Geld und was ich daraus gelernt habe.

Für alle, die noch nie an einer Blogparade teilgenommen haben, hier das Wichtigste in Kürze:

 

Was ist eine Blogparade?

Bei einer Blogparade gibt ein Initiator ein Thema vor und anschließend veröffentlichen andere Blogger zu diesem Thema auf ihrer eigenen Webseite eigene Artikel, die nach Abschluss der Blogparade vom Initiator wieder gesammelt und zusammengefasst werden. Auf diese Weise kommt ein vielfältiges Meinungsspektrum zum Thema zusammen. Ein Leser kann sich auf einfache und komfortable Weise einen Überblick zu dem Thema verschaffen und sich bei Bedarf auf den unterschiedlichen Blogs näher informieren.

 

Warum soll ich an einer Blogparade teilnehmen?

  1. Erlebnisse und Erfahrungen bestimmen unsere Intuition genau wie bei allen Themen  auch zum Thema Geld. Dieses ist uns oft nicht bewusst. Indem ich darüber schreibe, werden mir meine unterbewussten Sichtweisen bewusster. Durch die Sammlung der verschiedenen Erlebnisse, wird den Lesern klar, wie individuell und unterschiedlich die Erlebnisse, Erfahrungen und damit Gefühle, die unser Verhalten bestimmen, beim Thema Geld sein können.
  2. Die Teilnahme an einer Blogparade macht Ihren Blog neuen Besuchern bekannt. Neue Leser werden auf Ihr Thema aufmerksam und Sie lernen andererseits neue Blogger kennen, die sich ebenfalls über das Thema Gedanken gemacht haben.
  3. Am Ende der Blogparade, werde ich die Ergebnisse in einer Zusammenfassung noch einmal vorstellen. Leser können so immer wieder über meinen Blog zu Ihnen kommen – selbst dann, wenn die Aktion schon längst beendet ist.
  4. Wenn „Finanzen“, "Intuition" oder "Unterbewusstsein"  Ihre Themen sind und Sie gerne schreiben, dann macht die Teilnahme an einer Blogparade in erster Linie viel Spaß !

 

Über was soll ich schreiben?

Ich will gar nicht so viel vorgeben. Nur das Thema: Mein skurrilstes Erlebnis beim Geld und was ich daraus gelernt habe"  und  vielleicht ein paar  weitere Angaben

  • zu Ihrer Person (z.B. wie alt), und
  • zu der ungefähren Höhe Ihres Lebensunterhaltes.

 

Wie kann ich teilnehmen?

  1. Schreiben Sie auf Ihrem eigenen Blog einen Beitrag zum Thema ““Mein skurrilstes Erlebnis beim Geld und was ich daraus gelernt habe..”
  2. In Ihrem Artikel erwähnen Sie meine Blogparade und setzen einen Link zu dieser Seite:
    Kanesecoaching.de/Blog/Blogparade Mein skurrilstes Erlebnis beim Geld und was ich daraus gelernt habe
  3. Damit meine Leser (und ich) Ihren Artikel auch finden, hinterlassen Sie hier in den Kommentaren noch einen Hinweis und einen Link auf Ihren Artikel.
  4. Wenn Sie noch andere Blogger zu dieser Blogparade einladen möchtest: Bitteschön – sehr gerne!
  5. Wer selber keinen eigenen Blog hat, kann sich auch gerne beteiligen, indem er/sie einen Beitrag einfach in Form eines Kommentares hier anhängt.

 

Bis wann kann ich teilnehmen?

Die Blogparade beginnt mit der Veröffentlichung dieses Beitrages (also jetzt, sofort!). Damit auch möglichst viele teilnehmen können, möchte ich den Zeitraum auf über einen ganzen Monat festlegen. Die Blogparade endet daher am 30.August 2015. Danach werde ich die verschiedenen Meinungen in einer Zusammenstellung noch einmal bündeln.


Ich freue mich auf Ihren Beitrag!

Herzliche Grüße

Christina Kanese

`-3
Download
Podcast: Blogparadenaufruf
Aufruf zur Blogparade 'Mein skurrilstes Erlebnis beim Geld und was ich daraus gelernt habe' bis zum 30.August 2015
Blogparadeaufruf.mp3
MP3 Audio Datei 5.1 MB
`-3

Kommentar schreiben

Kommentare: 24
  • #1

    Marco (Donnerstag, 23 Juli 2015 17:48)

    Hallo Christina,

    ich werde es irgendwie hinbekommen auch mitzumachen :-)

    Gruß
    Marco

    p.s. gerne bist Du auch zu einer, oder auch beider meiner aktuellen Blogparaden eingeladen! (Laufen bis 31.8.15)

  • #2

    Christina (Freitag, 24 Juli 2015 10:30)

    Hallo Marco,

    super! Ich freue mich und bin sehr gespannt auf Dein Erlebnis.

    Herzliche Grüße aus Hamburg
    Christina

  • #3

    Der Privatier (Freitag, 24 Juli 2015 11:37)

    Hallo Christina,

    ich habe es ja schon "geahnt", dass es hier eine Blogparade über skurrile Erlebnisse geben wird...

    Und darum habe ich soeben "Mein skurrilstes Erlebnis beim Geld" in meinem Blog "Der Privatier" unter: http://der-privatier.com/mein-skurrilstes-erlebnis-beim-geld/ veröffentlicht.

    Ich wünsche allen gute Unterhaltung beim Lesen !

    Gruß, Der Privatier

  • #4

    Christina (Freitag, 24 Juli 2015 12:05)

    Hallo lieber Privatier,

    das ist wirklich ein skurriles Erlebnis und ich musste beim Lesen sehr schmunzeln! Vielen Dank für Deinen Eröffnungsbeitrag und, dass ich Deine Worte beim Aufruf benutzen durfte. Nachdem ich ein bißchen hin und her überlegt habe, ist der Aufruf doch sehr ähnlich geworden und ich habe einiges übernommen. Vielen, vielen Dank dafür!!! (Und das nächste Mal denke ich auch daran, gleich noch einen Hinweis zur Quelle zu geben!)

    Herzliche Grüße aus Hamburg
    Christina

  • #5

    Marco (Sonntag, 26 Juli 2015 06:52)

    Hallo Christina,

    mitten in der Nacht, oder besser am frühen Morgen, habe ich mich dran gemacht und nun ist auch mein Beitrag fertig: http://www.passives-einkommen-verdienen.de/skurrile-erlebnisse-mit-geld-oder-wenn-es-ums-geld-geht-dann-mach-es-selbst/
    Er ist deutlich länger geworden als ursprünglich geplant :-)

    Gruß
    Marco

  • #6

    Christina (Montag, 27 Juli 2015 09:01)

    Hallo Marco,

    vielen Dank über Deinen Beitrag mit den wirklich skurrilen Erlebnissen beim investieren. Leider, leider sind diese Erlebnisse, gar nicht so selten, aber dafür in einem entwickelten Land umso seltsamer ... In der finanziellen Bildung gilt Deutschland ja auch als Entwicklungsland. Hast Du eigentlich eine Idee, warum die Leute nicht gerne über Geld reden oder sich damit beschäftigen?

    Vielen Dank und herzliche Grüße aus Hamburg.
    Christina

  • #7

    Marco (Montag, 27 Juli 2015 20:05)

    Hallo Christina,

    ich glaube in Deutschland gibt es zwei große Probleme, warum nur ungern über Geld gesprochen wird. Zum einen Angst vor Neidern, zum anderen völlig fehlende Bildung in Sachen Geld und Geldanlage. Leider... Das Thema Geld bildet für den Deutschen eine Intimsphäre, in die man besser nicht eindringt :-)

    Gruß
    Marco

  • #8

    Miriam (Dienstag, 28 Juli 2015 15:25)

    Hallo Christina
    Ich habe dein Gespräch in zendepot gerade gehört und dein Blog ausgesucht.
    Es hat mir neugierig gemacht, die argentinische Noten. Ist es nur Zufall?
    Danke
    Miriam

  • #9

    Christina Kanese (Mittwoch, 29 Juli 2015 10:17)

    Hallo Miriam,

    die argentinischen Banknoten sind ganz bewußt ein Hinweis auf mein skurrilsten Erlebnis beim Geld. Die Geschichte dazu kommt am 17.August.

    Was hat Dich daran neugierig gemacht.

    Herzliche Grüße aus Hamburg.
    Christina

  • #10

    Anton @ finanzielle-freiheit-passives-einkommen.eu (Mittwoch, 29 Juli 2015 12:08)

    Hallo Christina,

    danke für die tolle Idee zur Blogparade. Mein Beitrag findest du <a href="http://finanzielle-freiheit-passives-einkommen.eu/blogparade-skurrile-gelderlebnisse-2/" title="Blogparade – Skurrile Gelderlebnisse" target="_blank">hier</a>.
    Gruß
    Anton

  • #11

    Christina (Mittwoch, 29 Juli 2015 16:33)

    Hallo Anton,

    vielen Dank für das Erlebnis http://finanzielle-freiheit-passives-einkommen.eu/blogparade-skurrile-gelderlebnisse-2/. Ja, das war damals echt skurril.

    Herzliche Grüße aus Hamburg
    Christina

  • #12

    Finanzrocker (Freitag, 31 Juli 2015 16:12)

    Hallo Christina,

    wie Du es Dir in den Kommentaren gewünscht hast, mache ich auch bei Deiner Blogparade mit. Der Artikel ist nun online:

    http://finanzrocker.net/mein-skurrilstes-erlebnis-beim-geld-und-was-ich-daraus-gelernt-habe/#more-1275

    Echt ein cooles Thema, aber ich musste schon wenig darüber nachdenken. Ich hoffe, es passt dann zu Deinem Aufruf. :-)

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende
    Daniel

  • #13

    Fräulein Zaster (Montag, 03 August 2015 07:51)

    Ich habe nun auch meinen Beitrag freigeschaltet. Ein schönes Thema für eine Blogparade :-)

    http://sauerkrautundzaster.de/schnell-reich-werden-geschichte

    Viele Grüße
    Alexandra

  • #14

    Christina (Montag, 03 August 2015 11:56)

    Hallo Alexandra (Fräulein Zaster),

    was für eine tolle Geschichte! Ich habe herzlich gelacht! http://sauerkrautundzaster.de/schnell-reich-werden-geschichte. So eine ähnliche hatte ich auch (nur war ich da viel älter und hatte wirklich zerissenes Geld) und habe gelernt, dass man das Geld von der Bank bekommt, aber es muss mind. 50% des Scheins vorhanden sein.

    Vielen Dank und wie toll, dass ich Dich über diese Blogparade kennen gelernt habe.

    Viele Grüße aus Hamburg
    Christina

  • #15

    Fräulein Zaster (Montag, 03 August 2015 12:22)

    Ach so ist das! Diese Information hatte ich damals nicht. Wahrscheinlich hätte ich mich dann hingesetzt und versucht den Schein genau in der Mitte zu teilen. ;-)

    Viele Grüße
    Alexandra

  • #16

    Christina (Montag, 03 August 2015 12:55)

    Hi Alexandra,

    *hihi*, ja, das hat der Schalterbeamte damals auch erzählt. Es gibt auch tatsächlich einige Menschen, die es versuchen mit zusammengeklebten verschiedenen Schnipselchen, aber die kamen bei ihm nicht durch ;-). Der hat bestimmt auch so einige skurrile Geschichten zu erzählen.

    Vielen Dank :-)). Ich habe den Link oben nochmal kopiert.

    Liebe Grüße
    Christina

  • #17

    Markus (Donnerstag, 06 August 2015 12:22)

    Hallo Christina,

    vielen Dank für die Einladung zu deiner Blog-Parade! Sehr schönes Thema, wenn auch nicht einfach...nun habe ich auch meinen Beitrag freigeschaltet, welchen Du hier findest >> http://blog.tarif-welt24.de/das-liebe-geld-und-die-skurrilitaeten-des-alltags/

    Freue mich auf deinen Kommentar!

    In diesem Sinne meine besten Gruesse,
    Markus / Tarif-Welt24.de

  • #18

    Alex L (Freitag, 14 August 2015 19:09)

    Hallo Christina,
    ich habe diene Parade auch gesichtet und nahm sie eben in meinem Blogparade-Blog unter http://internetblogger.biz/blogparade-mein-skurrilstes-erlebnis-beim-geld/ auf. Ich wünsche dir an Stelle weitere Interessenten und Teilnehmer, damit es eine coole Auswertung im September gibt.

  • #19

    Christina (Samstag, 15 August 2015 19:44)

    Hallo Alexander,

    vielen, vielen Dank :-)). Ich habe schon einige tolle Erlebnisse und freue mich über weitere (übrigens nicht nur von Finanzbloggern! Ich bin ja gerade interessiert an der Vielfalt!)

    Bei Disqus wird der Link richtig einebettet. Das ist etwas einfacher.

    Viele Grüße
    Christina

  • #20

    Lothar (Samstag, 29 August 2015 12:49)

    Hallo Christina,
    ich habe soeben meinen Beitrag zu Deiner Blogparade online gestellt:
    http://www.ls-finanzcoaching.de/mein-skurrilstes-erlebnis-zum-thema-geld-und-was-ich-daraus-gelernt-habe/
    Was so normal wirkt, ist oft besonders skurril, wenn man aus einer anderen Perspektive drauf schaut. Ich wünsche Dir und Deinen Lesern viele Anregungen zu unserem spannenden Thema "Geld".

  • #21

    Sebastian (Sonntag, 30 August 2015 19:54)

    Hi Christina,

    ich hoffe ich bin noch rechtzeitig. Habe vorhin deine Blogparade gefunden und wollte natürlich auch noch mit machen. Bin gerade fertig geworden:

    Hier der Link: http://www.investieren-sparen-tipps.de/von-geld-auf-der-strasse-zinsen-und-bankberatern/

    Bin gespannt auf die skurrilen Erlebnisse, der anderen Teilnehmer :)

    Viele Grüße

    Sebastian

  • #22

    Christina (Montag, 31 August 2015 09:30)

    Hallo Sebastian,

    vielen Dank für Deine skurrilen Erlebnisse. Es ist echt unglaublich, was dazu schon zusammen gekommen ist. Schön, dass Du noch dazu gekommen bist. Das wird natürlich auch in meine Zusammenfassung Mitte September eingebaut.

    Darüber wird dann auch in meinem Newsletter informiert http://www.kanesecoaching.de/newsletter-1/.

    Herzliche Grüße aus Hamburg.
    Christina

  • #23

    Laura (Donnerstag, 14 April 2016 10:17)

    Tolle Blogparade mit ganz skurrilen Erlebnissen zum Thema Geld.

  • #24

    Kanese, Christina (Donnerstag, 14 April 2016 11:27)

    Hallo Laura,

    vielen Dank für das tolle Feedback

  • `-3