Erfolgreiches 2015?! Oder was ist mit den guten Vorsätzen passiert?

Nun ist das Neue Jahr schon einige Wochen alt. Und können Sie sich an Ihre Vorsätze noch erinnern? Oder sehen diese aus wie ein Tunnel ohne Licht?

 

Das kann auch daran liegen, dass Sie Ihre Vorsätze falsch formuliert haben. Wussten Sie, dass Ihr Gehirn bei der falschen Formulierung mit dem Ziel nichts anfangen kann und es deswegen beiseite schiebt oder “vergisst”? Haben Sie sich zum Beispiel vorgenommen, dass Sie nicht mehr arm sein oder weniger Stress haben wollen? Bei negativen Zielen bleibt nur der negierte Vorsatz “hängen”. In diesem Beispiel “arm” und “Stress”. Das liegt daran, dass das Gehirn automatisch die Negierung wegblendet und nicht weiß, was es statt dessen denken soll. Machen Sie die Probe aufs Exempel: Woran denken Sie, wenn ich Ihnen sage, denken Sie nicht an rote Tomaten?

Mit Vergleichen, wie weniger Stess kann das Gehirn auch nichts anfangen, denn es weiß nicht, was weniger in absoluten Werten bedeutet und im Vergleich zu was? Es ist also kein Wunder, wenn das Gehirn bei falsch formulierten Zielen in einem Tunnel ohne Licht steht.

Bei wohlformulierten und s.m.a.r.t.e.n. Zielen ist es eine Leichtigkeit, Ziele gehirngerecht aufzubereiten und dann mit Hilfe des Unterbewusstseins zu verfolgen. Die Zielerreichung geschieht fast wie von selbst. Schon ein Coaching mit Zielklärung kann Licht ins Dunkel bringen  (http://nlpportal.org/nlpedia/wiki/Ziel).

 

Probieren Sie es aus und vereinbaren Sie einen Coaching-Termin: 040-822 15 3128 oder Mail@KaneseCoaching.de.

 

Ich freue mich auch über Ihre Rückmeldung oder Anregungen und beantworte Ihnen gern weitere Fragen. Vielleicht lernen wir uns auch persönlich in meinem Financial Freedom Meetup oder in der Woman Investment Club Lounge kennen?

 

Ihre

Christina Kanese

 

(c) Kaneses Coaching

Kommentar schreiben

Kommentare: 0